Über Helle Parnell


 

Spracherfahrungen

Helle Parnell hat im Jänner 2009 England für Graz verlassen – in einem Auto voll mit Teebeuteln, Katzen und dem Ziel, die deutsche Sprache zu meistern. Sie hat nicht nur Erfahrung im Unterrichten einer Sprache, sie weiß aus dem persönlichen Erleben, wie es ist, als Erwachsene eine neue Sprache zu lernen: sich eine Fremdsprache anzueignen, ist ein ständiger Prozess.

Um eine neu erlernte Sprache gut sprechen zu können, müssen wir vor allem eines tun: sprechen. Immer wieder sprechen. Wiederholtes Sprechen ist für Helle Parnell ohne Zweifel das wichtigste Werkzeug beim Spracherwerb. Und ja, das Sprechen ist gleichzeitig auch das Schwierigste beim Erlernen einer neuen Sprache – weil wir Angst haben, Fehler zu machen.


 

Eine neue Sprache lernen

Woher Helle Parnells Überzeugung kommt, dass vor allem das Sprechen zum Lernerfolg führt? Als sie in Graz angekommen war, begann sie mit zwei Übungsbüchern Deutsch zu lernen, einem Buch für Grammatik und einem Buch mit Vokabeln. Ziemlich bald merkte sie, dass das Vokabelbuch nur dazu da war, um Staub im Regal anzusammeln – die Möglichkeit, einfach rauszugehen, mit den Einheimischen zu sprechen und dabei neue Wörter zu lernen, zog sie mehr an, als Vokabeln alleine aus einem Buch zu pauken. Das oftmalige Sprechen machte Helle Parnells Deutsch flüssiger. Mit dem Grammatik-Training machte sie gleichzeitig weiter, damit sie an Sicherheit gewinnen konnte und sich immer öfter zu sprechen traute.

Gehörtes und Gelerntes konstant zu wiederholen, ist der Schlüssel für das Einprägen von Wörtern, Phrasen und des Satzbaus. In der Sprechpraxis gelingt das Erlernen einer Fremdsprache – und das Perfektionieren.


 

Ausbildungen

Helle Parnell studierte Englische Sprache und Literatur und schloss 2005 mit einem Bachelor of Arts das Studium ab. Danach arbeitete sie ein Jahr lang als Lernassistentin, bevor sie sich an einem College nicht weit von Birmingham, der zweitgrößten Stadt Englands, für das „Graduate Teacher Training Programme” einschrieb.

Nach dem erfolgreichen Abschluss war Helle Parnell diplomierte Lehrerin für höhere Schulen. In der Nähe von Coventry, England, unterrichtete sie schließlich Englisch an einem Gymnasium – dies waren ein paar turbulente Jahre, in denen sie versuchte, 11- bis 16-Jährige für ihre Shakespeare-Rezitationen zu begeistern …


 

Unterrichtserfahrungen

Bis Dezember 2008 blieb Helle Parnell als Lehrerin am Gymnasium in Coventry.

In Graz unterrichtete sie zum ersten Mal Erwachsene und zwar an der angesehenen Berlitz-Sprachschule. Dort wurde ihr klar, dass die Erwachsenenbildung genau der richtige Sektor für sie als Lehrerin ist, um ihre Fähigkeiten und Erfahrungen voll zur Geltung bringen zu können.

Bei Berlitz arbeitete sie von 2010 bis 2015. Während dieser Zeit hatte sie die Möglichkeit, in vielen verschiedenen Unternehmen in Graz und Umgebung zu unterrichten und auch Privatschülerinnen und –schüler in der englischen Sprache zu trainieren.

Die Erfahrungen bei Berlitz, ihr Know-how, ihr persönlicher Werdegang sowie die Liebe zur englischen Sprache und zum Unterrichten münden nun in Helle Parnells eigenes Unternehmen: ELS – English Language Solutions.